Emscher Landschaftspark - Das grüne Herz der Metropole Ruhr

Der Landschaftpark Hoheward ist Teil des Emscher Landschaftsparks - des grünen Herzens der Metropole Ruhr. Erleben Sie seine überraschenden Möglichkeiten: Schon einmal in einem Gasometer getaucht, die steile Wand eines Erzbunkers erklommen oder auf der Wiese eines ehemaligen Stahlwerks mit Ihrer Familie ein Picknick gemacht? Was vor einigen Jahren noch unmöglich erschien, ist heute Wirklichkeit. 

Nordsternpark in Gelsenkirchen. Foto: RVR/Maier-Jantzen
Bild: Nordsternpark in Gelsenkirchen. Foto: RVR/Maier-Jantzen

Nichts ist so wie damals

Eigentlich ist in der Emscherzone, dem dicht besiedelten und vielfältig genutzten Kernraum des Ruhrgebiets, nichts mehr so, wie es sich vor 150 Jahren dargeboten hat. Nahezu alles wurde mehrfach umgekrempelt und die Natur hatte das Nachsehen. Erst zu Beginn des 20. Jahrhunderts griffen Stadtplanung und Raumordnung ein. 1920, mit Gründung des Regionalverbands Ruhr (RVR), wurde begonnen, Freiflächen zu sichern und zu entwickeln. In den letzten Jahrzehnten entwickelte sich aus der durch Bergbau und Industrie stark zersiedelten, zerstückelten und zerstörten Landschaft der Emscher Landschaftspark. 450 Quadratkilometer Fläche zwischen Duisburg und Hamm umfasst der Regionalpark heute. Unwirtliche Industriebrachen, Halden und Deponien, oft in direkter Nachbarschaft zu Wohngebieten gelegen, mauserten sich nach dem Ende von Kohle und Stahl zu einem weltweit einzigartigen industriekulturellen Erbe, das von immer mehr Menschen täglich neu entdeckt und auf vielfältige Art und Weise genutzt wird. Der Emscher Landschaftspark ist das Kernstück der RVR-Freiraumpolitik und wird noch weiter ausgebaut.

Natur-Angebote - jetzt buchen!

Ob Expedition, geführte Wanderung oder Bustransfer - wir machen Ihren Ausflug zu einem spannenden Erlebnis.

Kontakt & Infos

Informationszentrum Emscher Landschaftspark - Haus Ripshorst
Ripshorster Straße 306
46117 Oberhausen
Telefon: +49 (0) 208 / 88 33 48-3
Telefax: +49 (0) 208 / 88 33 48-6