Der Obelisk auf der Halde Hoheward: ein schlanker Zeiger und Schattenwerfer

Eine jahrtausende alte Art der Zeitmessung präsentiert sich edel in modernem Gewand: Der fast neun Meter hohe, stählerne Obelisk wirft seinen Schattenzeiger auf die Horizontalsonnenuhr, die rund dreitausend Quadratmeter des östlichen Plateaus der Halde Hoheward beansprucht.

Sonnenuhr. Foto: H.T.V.G mbH

Ein Stück Ägypten im Ruhrgebiet

Auf hellen Pflastersteinen, durchzogen von schmalen Bahnen aus schwarzem Pflaster wandelnd, erschließt sich dem Besucher das Geheimnis der Sonnenuhr. Platten mit Erläuterungen sind in den Boden eingelassen, der porös gehalten ist, damit auf der ebenen Fläche das Wasser ins Erdreich fließen kann. Obelisken haben ihren Ursprung im alten Ägypten. Sie sind das auf den Himmel weisende Symbol des prachtvollen Sonnengottes Re.

 

Kontakt & Infos

Besucherzentrum Hoheward
zentraler Service
Werner-Heisenberg-Straße 14
45699 Herten
Telefon: +49 (0) 2366 / 1811-60
Telefax: +49 (0) 2366 / 1811-618
Besucherzentrum Hoheward - Infopunkt
Cranger Straße 11
45661 Recklinghausen